Nie...

Ein Traum, immer und immer wieder kehrend, am Tag, in der Nacht. So vollkommen und sorglos. Wann? Wann wird er sich erfüllen? Tage vergehen, Wochen, Monate, Jahre. Die Hoffnung als stetigen Begleiter, die mir immer wieder sagt: "Kämpfe weiter, gib nicht auf." Ich will daran glauben, doch die Tage vergehen weiter, ohne Sinn. Die Uhr des Lebens dreht sich, bleibt nicht stehen. Zurück? Alles dafür geben. Die Zukunft riskieren um Erlöst zu werden von der Qual des jetzt, des hier. Wann? Wann wird es sein? Nicht aufgeben, so leicht gesagt. Ich schreie in die Nacht, doch niemand wird es hören, niemals...

1 Kommentar 6.2.08 11:15, kommentieren

Angst...

"Kein Mut zum Fliegen
lass uns geh'n
es ist Zeit noch mehr zu seh'n
was sind schon Träume in der Nacht
wenn am Tag man drüber lacht
kein Mut zum Fliegen
und die Zeit rennt davon..." [Rosenstolz]

Wie oft gehört? Wie oft gefühlt? Jeden Tag aufs neue eingebrannt. Die Gewissheit, dass der Mut auch nie da sein wird, qualen für den Körper, Schmerzen für die Seele. Erinnerungen bestimmen alles, jeder Schritt nach vorn, unmöglich ihn zu gehen. Die Kraft fehlt, der Sinn. Gedanken durchstreifen das Gehirn, vor, zurück, vor, zurück, bleiben stehen. Wieder kein Mut, denn was bleibt ist die Angst vor der Landung...

1 Kommentar 6.2.08 11:10, kommentieren

Tick Tack...

Gedanken, durchzogen voller Wut, Trauer und Hass. Auf das Leben, das Sein, mich selbst. Gedanken, sie kommen, sie gehen. Ändern? Vieles und doch unmöglich. Kraft, die schwindet. Träume, vollkommen und klar und doch unwirklich um daran zu glauben und ausweglos sie zu verwirklichen. Tränen bestimmen den Tag, jede Minute, jede Sekunde. Ich kämpfe, versuche die Gegner zu bezwingen. Die Kraft schwindet weiter, doch die Hoffnung lebt, bis zum Schluss...

6.2.08 11:00, kommentieren